Home | Team | Referenzen | Kompetenz | Jobs bei uns | Rechtsberatung | AGB | Kontakt

Das Deckblatt der Bewerbung:

Ein Deckblatt ist kein Muss für eine Bewerbungsmappe, aber es bietet Vorteile. Das Deckblatt einer Bewerbung muss zum Lesen der gesamten Bewerbungsunterlagen anreizen und daher in enger Beziehung zur individuellen Bewerbung stehen: Es muss zur Stelle bzw. Position passen.

 

Außerdem sparen Sie eventuell Platz, indem Sie Ihre Kontaktdaten und die persönlichen Informationen (Geburtsdatum, Familienstand, Nationalität) auf dem Deckblatt platzieren. Der eigentliche Lebenslauf ist dann kompakter.

 

Sinn

 

Durch das Deckblatt kann der Empfänger sofort erkennen, für welche Position Sie sich bewerben. Er muss dazu die Mappe nicht erst öffnen. So wird Ihre Bewerbung in der Personalabteilung gleich richtig zugeordnet.

 

Bestandteile

  • Titel: "Bewerbung als..."
  • Name
  • Anschrift
  • Telefon
  • Foto / Bewerbungsfoto (optional)
  • Inhalts-/Anlagenübersicht (optional, empfiehlt sich besonders für umfangreiche Mappen)
  • Kurzdarstellung der Kernkompetenzen (optional, z.B. wenn sonst keine Informationen enthalten sind; nicht mehr als maximal 7 Punkte anführen)

Die Reihenfolge der Elemente ist übrigens nicht verbindlich. So können sie beispielsweise auch Ihren Namen als Überschrift verwenden und die Kontaktdaten unter das Foto platzieren.

 

Lichtbild/Foto

 

Wenn Sie ein Foto einfügen, nehmen Sie ein professionell erstelltes Exemplar. Nichts zerstört den ersten Eindruck so nachhaltig wie ein billiges Foto aus dem Automaten. Bedenken Sie, dass das berühmte Bild mehr als tausend Worte sagt - Sympathie oder Antipathie auf den ersten Blick gibt es auch und vielleicht gerade bei Personalentscheidern.

 

Ob Sie ein Schwarzweiß- oder Farbfoto verwenden, ist zunächst einmal unerheblich. Die meisten Bewerber bevorzugen allerdings Farbfotos, wodurch Sie sich mit einem Foto in schwarzweiß von der Masse abheben können. Das Format sollte mindestens etwas mehr als Passbildgröße (6 x 4 cm) betragen. Durch größere Fotos können Sie eine Art künstlerischen Effekt erzielen, den Sie aber nicht durch übertriebene Selbstdarstellung zerstören sollten. Lassen Sie sich im Zweifelsfall von einem professionellen Fotografen beraten. Achten Sie darauf, dass das Foto nicht älter als maximal ein Jahr ist.

 

Strukturierung/optische Gestaltung

 

Achten Sie darauf, die Angaben optisch übersichtlich zu gestalten. Vermeiden Sie Fließtext und bevorzugen Sie eine tabellarische Anordnung.

 

Strukturierungen durch Trennlinien oder Rahmen können die Übersichtlichkeit erhöhen und wirken, wenn geschickt und nicht zu verspielt angebracht, nobel.

 

Füllen Sie nicht gezwungenermaßen das ganze Blatt, dann geht die Übersichtlichkeit verloren. Arrangieren Sie die Informationen im Zweifelsfall zur Mitte des Blattes.

 


Nach oben

CoachingVorstellungsgesprächAnschreibenArbeitszeugnisLebenslaufBeratungFragenErstellenPersönlichLängeFormulierungBewerbungAnalyseKarriereHilfeLückenTrainingInitiativNoteMuster